Wir haben Betriebsferien!

Liebe Kunden!
Wir haben Betriebsferien vom 16.07.2018 bis 05.08.2018. Bestellungen, die Sie in dieser Zeit aufgeben, werden ab dem 6.8. bearbeitet. Wir sind bemüht, die Wartezeit so kurz wie möglich zu halten.
Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen eine sonnige Zeit!
Ihre Familie Opsölder

AGB


Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen sind mit Absenden Ihrer Bestellung verbindlich.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
der Firma
Internethandel Opsölder
Michael Opsölder
Metzer Str. 118
66117 Saarbrücken

Geltungsbereich
Diese Geschäftsbedingungen gelten für Geschäftsbeziehungen zwischen Internethandel Opsölder und Bestellern. Die jeweils zum Zeitpunkt der Bestellung im Internet veröffentlichte Fassung der AGB ist gültig. Abweichende Vereinbarungen und Ergänzungen, telefonische und mündliche Abmachungen, sind nur verbindlich, wenn sie von uns schriftlich bestätigt werden.
Einkaufsbedingungen des Käufers werden hiermit widersprochen. Spätestens mit Entgegennahme unserer Ware gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen als angenommen. Die Unwirksamkeit einzelner Vertragsbestimmungen berührt nicht die Gültigkeit des Vertrages.

Lieferung
Internethandel Opsölder übernimmt keine Haftung für die Verfügbarkeit der bestellten Waren. Teillieferungen sind Internethandel Opsölder erlaubt. Die Durchführung der erteilten Aufträge erfolgt vorbehaltlich rechtzeitiger und genügender Belieferung durch unsere Vorlieferanten.
Bei Ausführung der Bestellung geht die Gefahr für die bestellten Waren mit Abgang aus dem Lager von Internethandel Opsölder auf den Besteller über.
Die Lieferung ist unverzüglich bei Empfang auf Vollständigkeit und Beschädigung sowie Mängelfreiheit zu prüfen.
Höhere Gewalt, Arbeitskampfmaßnahmen oder sonstige unvorhersehbare Hindernisse, die wir trotz der nach den Umständen zumutbaren Sorgfalt nicht abwenden können - gleich ob in unserem Betrieb oder bei einem Lieferanten eingetreten -, wie Betriebsstörungen, behördliche Eingriffe, Verzögerungen der Lieferung von Waren und Bauteilen, sonstige nicht richtige oder rechtzeitige Selbstbelieferung befreien uns für die Dauer ihrer Auswirkungen und im Falle der Unmöglichkeit voll von der Lieferpflicht. Wird durch die oben genannten Ereignisse die Lieferung nachträglich unmöglich oder unzumutbar, so sind wir berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Im Falle unseres Leistungsverzuges oder der von uns zu vertretenden Unmöglichkeit der Leistung sind Schadensersatzansprüche ausgeschlossen, es sei denn, es liegt Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vor.
Sollte der Besteller die Waren nicht annehmen, befindet er sich im Annahmeverzug.

Bearbeitungs- und Versandkosten
Es wird eine Pauschale für die Verpackungs- und Versandkosten abhängig vom Bestellwert und/oder vom Bestimmungsland berechnet.